Kosten Aktienhandel

Aktienhandel Einsteiger, die mit dem online Handeln beginnen wollen, fragen mich immer öfter mit welchen Kosten sie beim Online Aktienhandel rechnen müssen.

  1. Welche Gebühren werden für den Aktienhandel erhoben?
  2. Muss ich mit regelmäßigen Einzahlungen rechnen?
  3. Gibt es Gebühren für die Kontoführung?
  4. Wie viel Geld sollte man einzahlen?
  5. Wie viel Geld muss man einzahlen?
  6. Ist Totalverlust möglich?

Auf diese Fragen möchte ich in diesem Beitrag konkret eingehen.

1. Welche Gebühren werden für den Aktienhandel erhoben?

Plattformen, die Online Handel anbieten, nennt man auch Broker. Solche Anbieter verlangen für ihre Dienste immer einen kleinen Betrag des Gewinns jeder Transaktion. Dies kann man am besten durch ein Beispiel zeigen:

Wenn Sie nun EUR/USD handeln wollen/kaufen und der Anfangskurs 1,2976 beträgt, warten Sie bis der Kurs ansteigt. Sofern der Kurs nun um einige Pips* auf zB. 1,2992 gestiegen ist, entschließen Sie sich zu verkaufen. Nun haben Sie einen Gewinn von 16 Pips pro gehandelter Einheit gemacht.

Die Broker verrechnen als Bezahlung für ihren Dienst in der Regel 2-3 Pips pro Transaktion. In unserem Beispiel würden wird mit dem Abzug des Brokers von 2 Pips ganze 14 Pips Rohgewinn pro gehandelter Einheit erzielen.

* Was heißt PIP?
Der Wechselkurs von Währungen wird bis in mehrere Kommastellen angegeben und EIN Pip ist die letzte angegebene Dezimalstufe des Kurses. Durch Schwankungen des Pips, verdient, oder verliert der Händler Geld.

2. Muss ich mit regelmäßigen Einzahlungen rechnen?

Nein! Sie investieren bzw. zahlen nur dann ein, wenn Sie mehr Guthaben zum Handeln benötigen.

3. Gibt es Gebühren für die Kontoführung?

Nein, es muss prinzipiell nicht mit Gebühren für die Kontoführung gerechnet werden. Die Handelsplattform eToro verrechnet jedoch 5$ Kontoerhaltungsgebühr, wenn Sie länger als 6 Monate nicht mehr auf eToro online waren.

4. Wie viel Geld sollte man einzahlen?

Je nachdem wie viel Geld Sie zum online Handeln zur Verfügung haben, empfehle ich Ihnen anfänglich mindestens 150€, aber höchstes 1.000€ einzuzahlen. Nach einigen erfolgreichen Wochen im Online Aktiengeschäft, können Sie je nach verfügbarem Budget mehr Geld einzahlen, um Ihr Handelsvolumen zu erhöhen.

5. Wie viel Geld muss man einzahlen?

Das ist von Anbieter zu Anbieter verschieden, doch meist beträgt die Mindesteinzahlungssumme 100€ (zB. Plus500). Beachten Sie, dass dieser Betrag in US-Dollar umgerechnet wird und Sie somit "mehr Geld" zum Handeln zur Verfügung haben.

6. Ist Totalverlust möglich?

Ja! Aufgrund von Krisen, oder extremen Fehlkalkulationen können Sie Ihr ganzes eingesetztes Geld verlieren. Zusätzliche Verschuldung ist nicht möglich!

 

Sie sind ganz neu und wollen das Handeln lernen? Lesen Sie unsere Berichte und lernen Sie das System genau kennen:

HANDELN LERNEN