Börsenhandel Online

Der reguläre Aktienhandel der Banken über Aktiendepots ist sehr oft mit hohen Kosten verbunden, weil natürlich Kundenbetreuer die Depots verwalten müssen. So fallen neben den Steuern auch noch zusätzliche  Gebühren der Banken an, die pro Transaktion recht hoch sein können. Viele Privatpersonen machen sich aus diesem Grund schon mal nicht die Mühe genaueres über den Handel mit Aktien herauszufinden. Nun gibt es jedoch auch für den Normalbürger eine Option mit Aktien, Devisen (Währungen), Rohstoffen und Indizes zu handeln.

Es wurde die Möglichkeit des online Börsenhandel eingeführt, um mehrere der negativen Faktoren des Kaufens und Verkaufens von Aktien und Co. über Banken auszublenden.

Die konkreten Vorteile entnehmen Sie bitte dem Unterpunkt: Vor- und Nachteile des Online Handel

Der Sinn des Aktienhandels ist gleich geblieben. Auch beim Online Aktienhandel geht es darum Wertpapiere zu kaufen, um Sie anschließend zu einem höheren Kurs wieder verkaufen zu können. Dies gilt natürlich gleichermaßen für Rohstoffe, Indizes und den Devisenhandel (Währungshandel), der als Forex bezeichnet wird.

Da Sie durch die Onlinedienste nicht an einen Kundenbetreuer, wie bei Banken, gebunden sind, können Sie beinahe rund um die Uhr und ohne Verzögerung auf jeder Börse der Welt handeln, außer am Wochenende.

Plattformen, die Online Handel anbieten, nennt man auch Broker. Solche Anbieter verlangen für ihre Dienste immer einen kleinen Betrag des Gewinns jeder Transaktion. Dies kann man am besten durch ein Beispiel zeigen:

Wenn Sie nun EUR/USD handeln wollen/kaufen und der Anfangskurs 1,2976 beträgt, warten Sie bis der Kurs ansteigt. Sofern der Kurs nun um einige Pips* auf zB. 1,2992 gestiegen ist, entschließen Sie sich zu verkaufen. Nun haben Sie einen Gewinn von 16 Pips pro gehandelter Einheit gemacht.

Die Broker verrechnen als Bezahlung für ihren Dienst in der Regel 2-3 Pips pro Transaktion. In unserem Beispiel würden wird mit dem Abzug des Brokers von 2 Pips ganze 14 Pips Rohgewinn pro gehandelter Einheit erzielen.

* Was heißt PIP?
Der Wechselkurs von Währungen wird bis in mehrere Kommastellen angegeben und EIN Pip ist die letzte angegebene Dezimalstufe des Kurses. Durch Schwankungen des Pips, verdient, oder verliert der Händler Geld.